Ich bin ein kleines bisschen mit der Gesamtsituation unzufrieden ...

Tja, das Thema Diplomarbeitsfrust (siehe ein paar Beiträge weiter unten) hat sich jetzt erledigt, ich schreibe in einem anderen Fach und hab einen super Dozenten, dafür hab ich jetzt Hausarbeitsfrust ... ich bin ja fast selbst schuld, ich hab's ja nicht lassen können und musste unbedingt in Wehrrecht schreiben. Nachdem es nun schon mit der Diplomarbeit nicht geklappt hat, wollt ich nun eben wenigstens die Hausarbeit. Ich hätt es echt lassen sollen. Meine Themenstellung besteht aus genau fünf Worten. Fünf Worte, die einen in Verzweiflung stürzen können, wenn man dazu keine Literatur finden kann, da das Thema einfach noch zu neu ist. Der Bücherbestand unsere Bibliothek ist eben im Durchschnitt von 1975, da kann ich kein aktuelles Buch erwarten. Aber nichtmal der Gesetzeskommentar ist aktuell, auf den hatte ich gebaut. Im Moment bedeutet das, dass meine einzigen Informationen aus dem Internet kommen. Super! Ich hoff mal, dass meine "Connections" mir jetzt was bringen und ich von dort wenigstes ein paar Infos bekomme, ich kann doch nicht einfach aus dem nichts schreiben. Oder mir mal eben schnell nen Gesetzeskommentar für 100 € kaufen.

Das ist mal wieder so typisch unsere FH ... da sollst du ne Arbeit wie an der richtigen Uni schreiben, aber die selben Bedingungen (also die für uns positiven) haben wir nicht, nur die Pflichten ... ich hoff morgen fällt mir dann wenigstens ein, was ich schreiben will, ich muss immerhin in drei Wochen abgeben und hab noch kein Wort geschrieben.

Ansonsten möcht ich noch völlig zusammenhangslos zwei lustige Dinge loswerden:

- ich bestelle mein Musik-Equipment immer beim Hai-Vieh-Händler (Kollege schrieb das heute aus Spaß im Unterricht weil im langweilig war)

- Kalorien sind nicht die Tierchen, die uns Nachts die Kleider enger nähen (Mike Krüger bei "Brisant" )

25.2.09 18:20

Letzte Einträge: Adventskalender, Hier ist es zur Zeit ein wenig ruhig ... , Wieder da ...., Neue Schadtaten :D , Adventskalender, GlasBlasSing Quintett in Karlsruhe (06.05.2011)

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL